Start | Kultur | Literatur, Schreiben | Wuppertal 

Zum Inhaltsverzeichnis

Wuppertal

Literatur am Vormittag

Ein Gang durch die italienische Literatur

Literatur am Vormittag

Ein Gang durch die italienische Literatur

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Adelheid Herkenrath 30.8.-22.11.22 6* Di: 09:30-11:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
11-0270w@222
65.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Umberto Eco: Nullnummer

Literatur am Vormittag

Mit Umberto Ecos Roman „Nullnummer“ (2017) geht es zurück in die Gegenwart. Der Autor befasst sich mit Themen wie Korruption, Intrigen, Verschwörungen und einer Kritik an den heutigen Medien. Der Roman spielt 1992 in Mailand und kann als Kriminalgeschichte bzw. als bitterböse Parodie auf den Niedergang Italiens kurz vor dem Aufstieg Berlusconis gelesen werden.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Adelheid Herkenrath 27.9.22 1* Di: 09:30-11:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0273w@222
12.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Marco Balzano: Ich bleibe hier

Literatur am Vormittag

Marco Balzano erzählt in seinem Roman „Ich bleibe hier“ (2020) die Geschichte eines Dorfes in Südtirol von Mussolinis Italianisierung über den 2. Weltkrieg bis zum Bau eines Staudamms, der es – aus Profitgier erbaut – zerstört. Erzählt wird aus der Perspektive der Lehrerin Trina.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Adelheid Herkenrath 25.10.22 1* Di: 09:30-11:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0274w@222
12.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Bodo Kirchhoff: Widerfahrnis

Literatur am Vormittag

Im Mittelpunkt der Novelle „Widerfahrnis“ von Bodo Kirchhoff (2016) stehen der ehemalige Verleger Julius Reither, auf einem idyllischen Altersruhesitz wohnend, und die ehemalige Besitzerin eines Hutladens, Leonie Palmer, die sich ineinander verlieben und auf eine Fahrt in den Süden Italiens begeben. Leonie ist aber auch die sich hinter einem Pseudonym versteckende Autorin eines Büchleins, welches Reither vor ihrer Begegnung in die Hände fiel. Es beginnt ein Verwirrspiel um Realität und Fiktion, in das auch die aktuelle Flüchtlingsproblematik hineinspielt.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Adelheid Herkenrath 8.11.22 1* Di: 09:30-11:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0275w@222
12.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Francesca Melandri: Alle außer mir

Literatur am Vormittag

Der Roman „Alle außer mir“ von Francesca Melandri (2018) knüpft einen Bogen von der grausamen Kolonialisierung Abessiniens (heute Äthiopien und Eritrea) bis ins heutige Italien, in das sich Nachfahren der damals Unterdrückten und Ermordeten flüchten. Im Mittelpunkt stehen die drei Generationen einer Familie, die sich mit dieser Vergangenheit auseinandersetzen muss.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Adelheid Herkenrath 22.11.22 1* Di: 09:30-11:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0276w@222
12.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Literatur gestern und heute

Literatur gestern und heute

Einmal im Monat beschäftigt sich "Literatur gestern und heute" mit einem abgeschlossenen Werk, ohne Einschränkung auf bestimmte Zeitepochen oder Kulturkreise. Informationen zur Person der Schriftstellerin oder des Schriftstellers dienen dem Verständnis des jeweiligen Werkes und werden ebenso einbezogen wie die Zeit oder der gesellschaftliche Hintergrund seiner Entstehung. Eine lebendige Diskussion über Form, Inhalt und Sprache sind wichtiger Bestandteil des Literaturkreises. Dabei kommt die persönliche Leseerfahrung nicht zu kurz.

Thorsten Krämer ist Autor und Gestalttherapeut.

Für eine lebendige Diskussion bitten wir darum, das Buch vor Kursbeginn zu lesen. Die Kosten für das jeweilige Buch müssen von den Teilnehmer*innen selbst übernommen werden.

Auch eine Anmeldung zu den einzelen Terminen ist ausdrücklich erwünscht.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 2.9.-1.12.22 4* Do+Fr: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
11-0260w@222
65.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Rechts blinken, links abbiegen

Dorthe Nors

Dorthe Nors - "Rechts blinken, links abbiegen"

Kein & Aber - 192 Seiten - ISBN 978-3036957470

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 21.10.22 1* Fr: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B131
11-0262w@222
18.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Eine andere Form des Glücks

Hartmut Lange

Hartmut Lange - "Eine andere Form des Glücks"

Diogenes - 144 Seiten - ISBN 978-3257062113

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 4.11.22 1* Fr: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B131
11-0263w@222
18.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Alberta empfängt einen Liebhaber

Birgit Vanderbeke

Birgit Vanderbeke - "Alberta empfängt einen Liebhaber"

Piper - 128 Seiten - ISBN 978-349230388

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 1.12.22 1* Do: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B131
11-0264w@222
18.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Schreibwerkstatt Hybridkurs

Das Volkshochschullabor mit Themen und Übungen zum literarischen Schreiben

„Schreiben zu können“ ist ein oft geäußerter Wunsch – und die meisten Menschen können es besser, als sie denken. Die jeweils mehrwöchige, fortlaufende Schreibwerkstatt der VHS ist für Interessierte aller Altersstufen gedacht – und auch für solche, die erst wenig Erfahrungen mit dem Schreiben und Veröffentlichen haben. Der Kurs hat einen Laborcharakter; es besteht kein Erfolgsdruck.

Die Werkstatt bietet die Gelegenheit, kontinuierlich nach dem persönlichen Stil und Klang zu suchen, in der Gruppe Vertrauen zum eigenen Wort zu finden und Fortschritte sichtbar zu machen. An jedem Abend wird mit kleineren Textformen an Entwurf, Skizzierung, Personalbestimmung, Aufbau und Umsetzung gearbeitet. Sämtliche Formen sind möglich: kurze Prosa, Lyrik, redaktionelle Texte (z. B. Blogbeiträge), Briefe, Dialoge, Wortskulpturen (z. B. Sprachspiele, Anagramme) etc. Es ist möglich, durch die Wochen auch an längeren Texten zu arbeiten, die auf Wunsch miteinander angeschaut und reflektiert werden.

Neue Teilnehmer*innen sind zu Staffelbeginn stets willkommen.

Max Christian Graeff (*1962) ist Autor, Lektor, Buchhersteller und Moderator.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Max Christian Graeff 10.8.-28.9.22 5* Mi: 19:00-21:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B127
11-0191w@222
60.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 
Max Christian Graeff 19.10.-14.12.22 5* Mi: 19:00-21:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B127
11-0192w@222
60.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Werkstatt der Worte Spezial

Ein Tageskurs mit Übungen zum autobiografischen Schreiben

Du hast so viel erlebt – das musst du aufschreiben! So heißt es in vielen Familien, und oft entsteht ein guter Vorsatz daraus. Doch dabei bleibt es oft. Solange man noch viele gute Jahre vor sich hat, meint man, es sei zu früh – und später findet man den Anfang nicht, die Bequemlichkeit nimmt zu und die Kondition lässt nach. Vor allem: Wie geht das denn, so von sich zu erzählen, dass alles stimmt, niemand sich übergangen oder bedrängt fühlt und zuletzt noch eine lesenswerte Geschichte dabei herauskommt?

Das Wichtigste ist, sich zu trauen. Den Mut für Versuche, Irrwege und Neuanfänge zu haben. Die Lust an der eigenen Sprache zu finden, egal, ob diese literarisch ist oder auch nicht. Eitelkeit und Selbstüberschätzung zu erkennen und auszusprechen. Das Unverwechselbare im eigenen Leben aufzuspüren, auf der guten oder auch der anderen Seite. Und immer wieder zu spüren, was davon andere interessieren wird, im persönlichen Kontext oder als Zeitgeschichte. Schreiben ist auch nur leben, so leicht und so schwer. Damit anzufangen hat sich noch immer gelohnt.

Der Tageskurs bietet unbefangene Diskussionen zu Ihren Fragen. In Schreibübungen werden Hemmungen abgebaut und Techniken untersucht. Im Gespräch werden nötige Hilfestellungen gegeben, auch zu Möglichkeiten der eigenen Publikation, fernab des Verlagsmarktes. Er motiviert und zeigt Wege in das autobiografische Schreiben hinein.

Max Chr. Graeff (*1962) ist Autor, Buchhersteller und Moderator.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Max Christian Graeff 29.10.22 1* Sa: 10:00-16:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B127
11-0193w@222
60.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Schreiben für die Seele

Schreib-Workshop mit Jochen Rausch

Wer schreibt, schreibt auch an sich selbst. Das Schreiben ermöglicht uns einen Blick in die eigene Seele, das Schreiben regt an, regt auf, wir lesen, sprechen, schreiben, lachen, spinnen, lernen, finden Worte, Sätze, Geschichten, mit denen wir uns selbst und anderen das Leben erklären. Der Schriftsteller und Journalist Jochen Rausch will mit seiner Schreibwerkstatt die Geschichten hör- und lesbar machen, die in uns stecken und erzählt werden wollen; der Kurs ist offen für alle, die die Liebe zum Lesen und Schreiben verbindet, die das Gespräch und den Austausch suchen und sich auf eine spannende, anregende Entdeckungsreise begeben wollen.

Grimme-Preisträger Jochen Rausch veröffentlichte die Romane Restlicht (Kiepenheuer & Witsch), Krieg (Berlin Verlag/Piper) sowie die Erzählbände Trieb, Rache und Im Taxi (alle Berlin Verlag/Piper). Krieg wurde unter dem Titel Fremder Feind für die ARD verfilmt und erhielt u.a. in Baden-Baden den Deutschen Fernsehfilmpreis der Akademie der Darstellenden Künste. Jochen Rausch verfasste auch Hörspiele (Und dann sind wir Helden) und Essays. Als Musiker veröffentlichte Jochen Rausch mehrere Platten, u.a. spielte er mit Udo Lindenberg die Lindenbergtracks (Randomhouse) ein und vertonte die Gedichte von Jörg Fauser (Fausertracks). 2020 erschien von seiner Band Stahlnetz das Album Music for Smartphones (Warnermusic). Jochen Rausch ist beim Westdeutschen Rundfunk (Köln) Chef der Radioprogramme 1Live, WDR2 und WDR4.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Jochen Rausch 12.11.-13.11.22 2* Sa:
So:
10:00-14:30
10:00-13:00
(W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
11-0299w@222
65.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!