Kultur im Hier und Jetzt | März 2021

Hervorgebracht: Im Griff der Geschichte

Philosophie am Vormittag


Die Einschnitte der Corona-Krise haben die Selbstverständlichkeiten und Gewohnheiten, mit denen wir leben, erschüttert. Sie führen drastisch vor Augen, woran wir in "normalen" Zeiten nicht denken: dass wir nur sehr eingeschränkt Herr über unser Leben sind. Der Kurs erörtert in Vortrag, Lektüre und Gespräch anhand klassischer philosophischer Werke, unter welchen elementaren Bedingungen wir als Menschen leben und wie wir sie erfüllen können. Die Teilnahme setzt keine Fachkenntnisse voraus.


Mi. | 10. März 2021 | 10:30-12:45 | Dr. Andreas Steffens | 11-0124w@121 | 11.00 €

mehr ...

Frauenemanzipation in der Weimarer Republik


Die zwanziger Jahre faszinieren und halten uns gleichzeitig einen Spiegel vor, sowohl frauen- als auch gesamtpolitisch. 60 Jahre Kampf für Frauenrechte brachten in Deutschland mit der Einführung des aktiven und passiven Wahlrechts einen ersten Erfolg. In den folgenden Jahren feierten die "neuen Frauen" in den Großstädten, ihre bis dato nicht gekannten Freiheiten. Die junge Republik war aber durchsetzt von diversen Gegensätzen. Die Weltwirtschaftskrise im Jahr 1929 und das Erstarken der NSDAP markierten den Anfang vom Ende der Weimarer Republik. Damit war (vorläufig) das Ende eingeläutet für das Jahrzehnt der emanzipierten Frauen.


Mo. | 15. März 2021 | 18:30-20:45 | Isabel Busch | 10-5301s@121 | 0.00 €

mehr ...

Architekturfotografie

Perspektive-Linienführung-Abstraktion


Wie bei allen Gebieten der Fotografie, gibt es auch bei der Architekturfotografie einige Dinge, die man beachten sollte. Es geht um die richtige Perspektive, den Einsatz von geeigneten Objektiven, die Beachtung einer spannenden Linienführung und der möglichen Abstraktion in der Architekturfotografie. Wir werden gemeinsam nahe gelegene Gebäude erkunden und mit den richtigen Tipps und Tricks spannende Fotos machen.


Sa. | 20. März 2021 | 11:00-14:45 | Antje Zeis-Loi | 11-4134w@121 | 25.00 Euro

mehr ...

Der Weg zur Starken Frau

Märchen als Schlüssel zur Persönlichkeitsentwicklung


Es gibt bestimmte "Seelenthemen", die uns allen bekannt sind, oftmals, weil sie uns Schwierigkeiten bereiten, bis hin dazu, dass sie uns blockieren und krank machen können. Diese können nur dann bewältigt werden, wenn ein Weg gefunden wird, sich bewusst mit ihnen auseinanderzusetzen, und zwar so, dass ein harmonisches Verhältnis zu sich selbst erwachsen kann. Märchen können dabei hilfreiche Lösungswege aufzeigen: Jede Märchenheldin vollzieht einen inneren Entwicklungsweg, der ihr die eigenen Quellen ihrer Weisheit und ihrer besonderen Fähigkeiten aufdeckt.


Mo. | 20. März 2021 | 18:30-20:00 | Tanja Behrendt | 10-5300s@121 | 0.00 €

mehr ...

Experimentelles Zeichnen mit Anke Büttner

ein Workshop mit Wort und Bild, flotten Übungen und Anregungen


Das kreative Skizzieren zu eigenen Themen und Gedanken wird in diesem (Online)Workshop unterstützt durch Anregungen, die individuell umgesetzt werden können. Aktuelle Themen aller Teilnehmer*innen werden in den Workshop aufgenommen und finden, mit Hilfe der Kursleiterin, durch verschiedene Formen des Zeichnens Raum und Ausdrucksmöglichkeiten. Praktische Übungen, Anschauungen und Beratung wechseln sich ab. Die Teilnehmer*innen bekommen Handwerkszeug zum selbständigen Weiterüben.


Sa. | 17. April 2021 | 10:30-14:00 | Anke Büttner | 11-3136w@121 | 30.00 €

mehr ...

Eva Perón - Eine argentinische Ikone

Livestream einer "VHS-Wissen live"-Veranstaltung


Der Peronismus prägt Argentinien bis heute. Seine bekannteste Repräsentantin, Eva Perón, von ihren Anhänger*innen Evita genannt, ist im kollektiven Gedächtnis des Landes und darüber hinaus noch immer präsent. Der Vortrag setzt sich mit dem Aufstieg der Argentinierin vom "Aschenputtel" zu einer der einflussreichsten Frauen ihrer Zeit auseinander und stellt dar, was die Faszination von Eva Perón ausmacht, warum sie von Gegner*innen so gehasst wurde und welcher Mythos bis heute weiterlebt.


Mi. | 14. April 2021 | 19:30-21:00 | Prof. Dr. Ursula Prutsch | 10-9008s@121 | 0.00 €

mehr ...

Podcast: Gespräch mit Stefan Seitz über Tom

Eine Knastgeschichte, der verstorbenen Dorothea Müller


Im September 2020 verstarb die Wuppertaler Schriftstellerin Dorothea Müller. Das mit ihr geplante Autorinnengespräch mit Michael Zeller, im Rahmen der Literaturreihe "Literarisches Schreiben in Wuppertal heute - Begegnung mit hiesigen Autorinnen und Autoren" der Wuppertaler VHS, konnte zu unserem Bedauern leider nicht mehr stattfinden. Stefan Seitz (Journalist) und Michael Zeller (Autor) nehmen das Buch von Dorothea Müller "Tom - eine Knastgeschichte" zum Anlass, um über ihr Werk zu sprechen. Eine Hommage an die Autorin. Die Podcast-Folge ist ab dem 18. März auf www.bvhs.de abrufbar.


Mi. | 17. März 2021 | 18:00-19:30 | Stefan Seitz | 11-0182w@121 | 6.00 Euro

mehr ...

"Hexen"geschichte durch die Jahrhunderte


Hexen: Darunter verstand man stets vor allem Frauen, die Magie ausüben. Mit dem Glauben an Magie waren auch immer Sehnsüchte und Ängste verbunden. Aber wann und warum wurde daraus ein Hexenwahn? Welchen Einfluss hatten die Gebrüder Grimm? Was bedeuten Hexen heute in der Popkultur und in der Frauenbewegung? Auch wenn es die Hexe, die zaubern kann, nie gegeben hat: Sie ist immer in der Phantasie der Menschen präsent gewesen. Der Vortrag unternimmt einen Streifzug durch die Geschichte der "Hexen" und stellt unterschiedliche Hexen der modernen Fantasy vor.


Mo. | 26. April 2021 | 18:30-20:00 | Isabel Busch | 10-5302s@121 | 0.00 Euro

mehr ...

Die abenteuerliche Geschichte der Künstlerinnen

Online-Vortrag über die VHS-Cloud


Die heute bekanntesten Künstlerinnen lebten überwiegend im 19.-20. Jahrhundert oder sind unsere Zeitgenossinnen, dabei haben sich Frauen mit Malerei, Grafik und Bildhauerei praktisch schon immer professionell beschäftigt. Die widersprüchliche Geschichte bildender Künstlerinnen vom 16. bis zum 20. Jahrhundert wird mit historischem Hintergrundwissen und Bildbeispielen aus vielen Ländern illustriert.

Direkt zur Veranstaltung gelangen Sie am genannten Termin über folgenden Link: https://www.edudip.com/de/webinar/die-abenteuerliche-geschichte-der-kunstlerinnen/987768


Mo. | 8. März 21 | 19:00-20:30 | Dr. Donatella Chiancone-Schneider | 11-3100w@121 | 7.00 €

mehr ...

Gemälde und ihre Geheimnisse

zur Komposition weltberühmter Gemälde


Der bekannte Maler und Bildhauer Kamo Margaryan erklärt in vier kurzen Präsentationen die Komposition und die versteckten Gestaltungsprinzipien weltberühmter Gemälde, erläutert die verwendeten Maltechniken und entlockt den Gemälden ihre letzten Geheimnisse. Er beginnt seine kleine Reihe mit Leonardo da Vincis Gemälde "Das Abendmahl". Anregungen und Wünsche der Teilnehmenden legen das weitere Programm der Reihe fest. Nach der Teilnahme sehen Sie die Gemälde mit anderen Augen.


Viermal sa. | 6. März - 27. März 2021 | 11:00-11:45 | Kamo Margaryan | 11-9029s@121 | 13.00 Euro

mehr ...

Clarice Lispector - Der große Augenblick.

Literatur gestern und heute


Diesmal geht es um den Roman "Der große Augenblick" von Clarice Lispector. Darin treffen zwei Welten aufeinander. Die Figuren sind letztlich Figuren in einem Spiel, mit dem die große brasilianische Schriftstellerin Clarice Lispector unsere Vorstellungen von Armut, Liebe, Identität und Fiktion auf den Kopf stellt. In ihrem letzten Roman, der als Schlüssel zu ihrem Werk gilt, öffnet sie die Türen zu ihrer eigenen Gedankenwelt und den wahren Mysterien des Lebens.


Fr. | 5. März 2021 | 15:00-18:00 | Thorsten Krämer | 11-0162w@121 | 18.00 €

mehr ...