Start | Gesundheit 

Inhaltsverzeichnis

Gesundheit

Solingen

Verantwortlich
Name: Marie Gesell (geb. Köhler)
Tel.: 0212 290-7238
E-Mail: marie.koehler@bergische-vhs.de
 
Sachbearbeitung
Name: Astrid Meike
Tel.: 0212 290-3255
Fax: 0212 290-3259
E-Mail: astrid.meike@bergische-vhs.de
 
Beratungszeiten nach Vereinbarung
 
Anmelde-Telefon Tel.: 0202 563-2607 Tel.: 0202 563-2607

Wuppertal

Verantwortlich
Name: Susanne Spitzl
Tel.: 0202 563-2635
E-Mail: susanne.spitzl@bergische-vhs.de
 
Sachbearbeitung
Name: Christian Dillenberg
Tel.: 0202 563-2248
E-Mail: christian.dillenberg@bergische-vhs.de
 
Beratungszeiten nach Vereinbarung
 
Beratungsort Auer Schulstraße 20, 42103 Wuppertal, Raum A 101
 
Anmelde-Telefon 0202 563-2607 0202 563-2607

"VHS macht gesünder!"

Das belegt eine bundesweite Studie des Universitätsklinikum Eppendorf zur Wirksamkeit von Entspannungskursen an Volkshochschulen. Um die Gesundheit eigenverantwortlich zu stärken, ist Gesundheitskompetenz unerlässlich. Körperliches und psychisches Wohlbefinden sind entscheidende Voraussetzungen, um die Herausforderungen im Beruf und im Privatleben erfolgreich bewältigen zu können. In unseren Bildungsangeboten erfahren Sie, was alles zu einem gesunden Lebensstil gehört kann, wie Sie Stress abbauen, Ihren Körper positiv wahrnehmen, die eigene Kraft spüren und sich ausgewogen ernähren können. Lernen Sie von den Sichtweisen anderer Menschen, erwerben Sie die Fähigkeit, mit Stress konstruktiv umzugehen und Krisen erfolgreich zu überwinden. All das stärkt Ihre psychischen und physischen Ressourcen, macht Sie fit für Alltag und Beruf und fördert Ihre Gesundheit nachhaltig. In unseren Kursen lernen Sie Ihren persönlichen Weg zur Gesundheit kennen und erfahren, wie Sie das Gelernte in den Alltag integrieren können.

Der Hirnforscher Gerald Hüther ist überzeugt, dass "Begeisterung Dünger für das Gehirn" ist, und weist in seinen Schriften immer wieder auf den positiven Einfluss von Emotionalität, Stressbewältigung, ausgewogener Ernährung und Bewegung für das Gelingen von Lernprozessen hin. Die Angebote der Gesundheitsbildung an Volkshochschulen berücksichtigen seit langem diese Erkenntnis. Hier werden Sachinformationen mit allen Sinnen verknüpft. Gelernt wird handlungsorientiert, auf die Gruppe bezogen und unter Berücksichtigung biografischer Anknüpfungspunkte als wichtige Voraussetzungen für die Lust auf das Abenteuer des lebenslangen Lernens.

Änderungen der Bezuschussung unserer Gesundheitskurse durch die Krankenkassen

Aufgrund geänderter Rahmenbedingungen der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) hat sich die Bezuschussung von Gesundheitskursen ab August 2017 geändert.

Leider werden nur noch Kurse anerkannt, die sich an Anfänger*innen richten und nicht weniger als acht und nicht mehr als zwölf Termine haben. Vor allem werden dauerhafte Angebote und Kurse für Fortgeschrittene nicht bezuschusst. Im Leitfaden Prävention formulieren dies die Krankenkassen so: "Krankenkassen fördern ausschließlich zeitlich befristete Maßnahmen... Eine kontinuierliche Inanspruchnahme von Maßnahmen (Dauerangebote) kann von den Krankenkassen nicht finanziert werden." Sie weisen aber "die Versicherten/Teilnehmenden auf ergänzende Angebote, z.B. von Sportvereinen, Volkshochschulen hin, die in Eigenverantwortung wahrgenommen werden können."

An der Bergischen Volkshochschule sind ca. 80 Prozent der Kurse Dauerangebote. Deshalb beteiligt sich die VHS nicht an dem aufwändigen Zertifizierungsverfahren.

Alle Kurse an der Volkshochschule sind qualitätsgesichert und dienen der Förderung Ihrer Gesundheit.

 

Weitere Informationen zu unseren Qualitätsstandards finden Sie unter: http://bvhs.de/bildung_fuer_gesundheit.pdf

 

Den Leitfaden Prävention der GKV finden Sie hier.