Start | Kultur | "Kunst in aller Welt" 

Inhaltsverzeichnis

"Kunst in aller Welt"

virtuelle Museumsrundgänge

mit der Kunsthistorikerin Carolin Heinz

"Kunst in aller Welt" begleitet die Teilnehmer*innen in diesem Jahr virtuell zu internationalen Museen.

Ausgangspunkt der "Reise", die die verschiedenen Perspektiven eines Aufbruchs in die Moderne zeigen wird, ist das Kölner Wallraf-Richartz-Museum mit seiner Sammlung "Europäischer Kunst des 19. Jahrhunderts". Es folgen das Leopold Museum in Wien, die National Gallery in Edinburgh, die National Gallery in Washington und das Munch Museum in Oslo.

Die Kunsthistorikerin Carolin Heinz hat die Veranstaltungsreihe nicht nur organisiert, sie führt die Teilnehmer*innen auch virtuell durch die Museen.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Der Eintritt pro Termin kostet 7.00 EUR.

Beginn: Montag 29.01.2018

Große Städte, kleine Juwelen. Nach den Osterferien werden die "virtuellen Museumsführungen", mit Museen in Paris, London und Rom fortgesetzt.

Beginn:. Montag 09.04.2018

Immer am Montag: 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr, in der Bergischen-VHS, Auer Schulstraße 20

Es ist keine Anmeldung erforderlich,

Der Eintritt beträgt pro Vortrag 7.00 EUR.

Details entnehmen Sie bitte unserem gedruckten Programm, dem Internet: www.bergische-vhs oder ausgelegten Flyern.

Die Fortsetzung der Reihe bis zu den Sommerferien 2018 ist geplant. Wir sind gespannt, wohin uns die Reise mit dem Titel "Kunst in aller Welt - Kunstziele nah und fern - Urlaub von der Realität" führen wird. Vielleicht in die kleine regionale Kunstsammlung im Museum Mühlheim an der Ruhr oder als Kontrastprogramm in schwer erreichbare Kunstwelten, wie die National Gallery of Australia mit ihrem Projekt "Hyper-Real".

Bitte informieren Sie sich über rechtzeitig ausgelegte Flyer oder über das Internet.