Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Jour fixe 

Zum Inhaltsverzeichnis

Jour fixe

Das Veranstaltungsangebot des Fachbereichs Politik - Geschichte - Umwelt ist breit gefächert. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Vortragsreihen mit festen Terminen ("Jour fix") und Kursen, die das ganze Spektrum des Fachbereichs abbilden. Im darauf folgenden Programm finden Sie die einzelnen Termine, Themen und Referent*innen.

Nachfragen erwünscht - Solingen im Gespräch mit ...

Demokratie heißt Teilnahme und Mitsprache der Bürger*innen. Damit das möglich ist, brauchen wir vielfältige Formen des innergesellschaftlichen Meinungsaustausches, der Kommunikation und der Verständigung zwischen Zivilgesellschaft und Politik/Verwaltung. Dazu soll die Veranstaltungsreihe der Bergischen VHS Solingen beitragen. "Nachfragen erwünscht - Solingen im Gespräch mit ..." ist ein Forum, mit dem die Bergische VHS in Solingen Austausch und Kontakt in der Stadt zusätzlich zu den bestehenden Angeboten fördern möchte. Vertreter*innen der Solinger Zivilgesellschaft, der Politik und Verwaltung sowie interessierte Bürger*innen diskutieren aktuelle Entwicklungen sowie Probleme in und Wünsche für Solingen. Im Dialog und in konstruktiver Auseinandersetzung sollen gemeinsam Lösungsstrategien besprochen und entwickelt werden.

Die Veranstaltungen sind entgeltfrei, sie finden an jedem ersten Donnerstag eines Monats statt. Die einzelnen Themen und Termine finden Sie in der Rubrik: Mitreden in meiner Stadt - Im Dialog.

in Solingen

Nachfragen erwünscht - Solingen im Gespräch mit Joachim Römelt

über die Bedeutung des Anti-Kriegstages in heutiger Zeit

Mit dem 1. September 1939, dem deutschen Überfall auf Polen, begann der 2. Weltkrieg, der unendliches Leid und bis dahin unvorstellbare Verbrechen auslöste. Seit 1957 wurde der 1. September daher auf Initiative des DGB als Anti-Kriegstag und als Tag des Gedenkens an die Schrecken des Ersten und Zweiten Weltkriegs sowie an die schrecklichen Folgen von Krieg, Gewalt und Faschismus begangen, verbunden mit der Mahnung „Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus“. Und heute? Wie gehen wir angesichts des Krieges Russlands gegen die Ukraine mit diesen Mahnungen um? Darüber spricht die Journalistin Susanne Koch unter Einbeziehung des Publikums mit Joachim Römelt, Pfarrer der Kirchengemeinde Solingen-Dorp.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Susanne Koch 1.9.22 1* Do: 19:00-20:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5009s@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Nachfragen erwünscht - Solingen im Gespräch mit Haiat Chanfouh

stellvertretende Vorsitzende des Internationalen Frauenzentrums Solingen

Haiat Chanfouh ist seit Gründung des Internationalen Frauenzentrums Solingen am 8. März 2008 dessen zweite Vorsitzende. Sie ist außerdem Stadtteilfrau, sie unterstützt Familien als Sprachmittlerin und gibt Hilfestellung als Begleiterin zu Ämtern, Behörden, zu Ärzten und in Schulen. Seit der vergangenen Kommunalwahl hat die gebürtige Marokkanerin für das Internationale Frauenzentrum eine Stimme im Zuwanderer- und Integrationsrat.

Haiat Chanfouh ist es ganz wichtig, dass alle Menschen gleichberechtigt und gleichbehandelt in unserer Gesellschaft leben dürfen. Und da gibt es noch eine ganze Menge zu tun, wie sie im Gespräch mit der Journalistin Susanne Koch erläutert.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Susanne Koch 3.11.22 1* Do: 19:00-20:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5011s@222
0.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Nachfragen erwünscht - Solingen im Gespräch mit Sonja Baumhauer, Leiterin Kulturmanagement Solingen

zur Lage der Kultur in Solingen

Die diplomierte Sozialpädagogin und Sozialmanagerin (M.A.) ist seit Mai 2020 als Leiterin des Kulturmanagements in Solingen tätig. Die Aufnahme dieser anspruchsvollen Aufgabe fiel in die kritische Zeit des ersten Lockdowns, dem dann leider noch weitere Lockdowns und Einschränkungen folgten. Schwere Zeiten für die Kultur und die Menschen, die in der Kultur arbeiten. Doch Sonja Baumhauer verstand die Krise auch als Chance, um neue Veranstaltungsformate und Beratungsangebote für Kulturschaffende ins Leben zu rufen; zuletzt stellte sie das Projekt der Kulturbotschafter*innen vor, die ehrenamtlich in die Stadtteile gehen sollen, um eine Brücke zwischen Theater und Stadtgesellschaft zu bauen und Menschen zu gewinnen, die bislang noch nicht die entsprechenden Angebote nutzen. Unter aktiver Beteiligung der Gäste spricht Susanne Koch, Redakteurin beim Remscheider Generalanzeiger, mit Sonja Baumhauer über geplante bzw. verwirklichte Projekte und Ideen und über die Bedeutung der Kultur für die Stadtgesellschaft.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Susanne Koch 1.12.22 1* Do: 19:00-20:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5012s@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

in Wuppertal

Themen der Zeit - Themen des Lebens

In diesem Kurs können Sie zu unterschiedlichsten Themen vertiefende Informationen erhalten; Sie können gleichzeitig Ihre Erfahrungen mit und Ihre Gedanken zu einem jeweils behandelten Thema mit anderen austauschen. Die Themen ergeben sich aus aktuellen und "zeitlosen" Fragen und Problemen. Sie werden zu Beginn des Kurses im Herbst zwischen Teilnehmer*innen und Kursleiterin beraten und gemeinsam festgelegt. Sie erschließen Teilbereiche aus Wissensgebieten der Politik und Gesellschaft, Psychologie und Gesundheit, Naturwissenschaften und Kunst, Philosophie und Pädagogik.

Die Teilnahme ist an keine Voraussetzung gebunden, außer an die Bereitschaft, sich mit anderen Meinungen offen auseinanderzusetzen.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Edith Geuter 17.8.-7.12.22 15* Mi: 10:30-12:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A011 (Forum)
10-0002w@222
69.00 €
ausgebucht
Gibt es Kursalternativen?
E-Mail an uns!

oder Tel.: +49 (202) 5632217


Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Thema heute …

Der Politische Treff am Vormittag

"Thema heute …" bietet immer donnerstags Vorträge, Berichte und Gespräche mit Experten aus Politik, Kultur, Bildung und Wissenschaft. Moderator der Reihe (in der Nachfolge des beliebten "Politischen Treffpunkts am Vormittag") ist Max Christian Graeff. Der Fokus liegt auf dem lokalen und regionalen Bezug, dabei stets verbunden mit aktuellen und kontroversen Fragen der Gegenwart und Zukunft und manchmal auch der Tradition. Welcher Zeitgeist weht in unserer schon immer besonderen Stadt? Welche Themen verbinden die Generationen? Regelmäßig führen auch Exkursionen an Orte des Geschehens und geben einen sonst verborgenen Blick hinter die Kulissen. "Thema heute" - ein dauerhaftes Forum zur politischen Kultur "vor Ort", zum Teilen und Mitteilen, für junges Garn und altes Eisen. Wir schreiben die Stadt (dis)kursiv.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Max Christian Graeff 25.8.-8.12.22 13* Do: 10:30-12:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A011 (Forum)
10-0001w@222
68.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Ins Leben starten. Steuern, Verträge und Versicherungen managen

Du hast gerade die Schule verlassen und beginnst eine Ausbildung, ein Studium oder machst ein freiwilliges Jahr? Dann geben wir Dir in diesem Kurs alles mit, was Du zum neuen Lebensabschnitt noch wissen musst. Unsere Dozent*innen zeigen, wie man sich bewirbt, was in einem Arbeitsvertrag stehen sollte und ob es sinnvoll ist, einer Gewerkschaft beizutreten. Wir verraten Dir, wie man ein Konto eröffnet, was eine Kreditkarte kann und wie man mit Schulden umgeht. Und wir erklären Dir, welche Versicherungen sinnvoll sind und worauf Du achten musst. In diesem Kurs machen wir Dich fit für’s Leben.

Hinweis: Auf die Kursgebühr gibt es 50% Ermäßigung für Schüler*innen, Auszubildende, Student*innen, Freiwilligendienstleistende u.v.m.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Peter Pazurek 7.9.-7.12.22 12* Mi: 17:30-19:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
10-2120w@222
44.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Erinnerungen an mein Wuppertal

Auch eine so junge Stadt wie Wuppertal, die noch keine 100 Jahre alt ist, ändert rasch ihr Gesicht. Das betrifft nicht nur Kriegseinwirkungen, sondern auch den normalen Lauf der Zeit seit 1945. In diesem Kurs stellt der Referent Frank Khan historische Aufnahmen der Stadt vor und erforscht zusammen mit den Teilnehmer*innen die Geschichte verschiedener Orte bis in die Gegenwart. Welche Erinnerungen haben Sie an Wuppertal?

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Frank Khan 18.10.-13.12.22 8* Di: 10:30-12:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
10-2200w@222
40.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Politische Runde

Die 1961 von Otto Roche gegründete Politische Runde ist seit Jahrzehnten das überregional bekannte Forum für Informations- und Diskussionsveranstaltungen der historisch-politischen Bildung in Wuppertal. Immer montags bietet die Politische Runde aktuelle und kontroverse Themen mit renommierten Referent*innen. Es moderieren im Wechsel Annette Hager (Journalistin), Michaela Heiser (Journalistin), Stefan Seitz (Journalist) und Jan Kirschbaum (Historiker). Sie können sich fest für das gesamte Semester unter Kursnummer 10-1100w@222 anmelden. Die Themen der Politischen Runde finden Sie in der Regel in der Rubrik "Politik und Gesellschaft".

Stets aktuelle Informationen zum Programm finden Sie hier: https://politische-runde.de/

Kommunalpolitischer Salon

Der Kommunalpolitische Salon bringt im Winterhalbjahr Bürger*innen und Kommunalpolitik zusammen. An sieben Montagabenden vom 17. Oktober bis 28. November lädt Kursleiterin Ann-Cathrin Reinbothe Gäste und Expert*innen aus den Bezirksvertretungen, dem Stadtrat, der Stadtverwaltung, den Parteien etc. zum entspannten Austausch ins Fuhlrott-Foyer ein. Die übergeordnete Frage jedes Abends lautet "Wie geht eigentlich Kommunalpolitik?". Der Kommunalpolitische Salon startet immer um 18 Uhr, es gilt "Pay what you like". Das konkrete Programm entsteht nach den Sommerferien und ist dann über die Webseite der Bergischen VHS abrufbar oder unter 563 2217.

Bergischer Salon

In Wuppertal leben viele spannende Menschen. Sie alle sind Bergische, egal ob zugezogen oder hier geboren, engagieren sich, sind Botschafter*innen des Bergischen Landes und haben etwas zu erzählen. In unserem Bergischen Salon stellen wir Ihnen an jedem dritten Dienstag im Monat spannende Persönlichkeiten, faszinierende Menschen und interessante Geschichten jeweils um 19 Uhr im Fuhlrott-Foyer vor.

Eine Kooperationsveranstaltung des Ressorts Zuwanderung und Integration der Stadt Wuppertal und der Bergischen VHS.

Historischer Salon

Im Historischen Salon präsentieren wir Ihnen immer am dritten Donnerstag im Monat ausgewählte historische Vorträge und laden zur Diskussion ins Fuhlrott-Foyer der Bergischen VHS. Die Themen der einzelnen Abende finden Sie in den Rubriken "Geschichte und Gegenwart" und "Bergische Geschichte".

Wuppertal forscht

"Wuppertal forscht" ist eine Kooperationsreihe mit der Bergischen Universität Wuppertal. Am vierten Mittwoch im Monat erwarten Sie im Otto-Roche-Forum der Bergischen VHS spannende Vorträge und Themen aus der Wuppertaler Forschung. Die einzelnen Themen finden Sie in der Rubrik "Natur und Wissenschaft".

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!