Start | Politik - Geschichte - Umwelt | Themenabende | Geschichte und Gegenwart 

Zum Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Gegenwart

Der Blick auf die Geschichte weitet den eigenen Horizont und ermöglicht den Perspektivwechsel. Der Schriftsteller und Journalist Kurt Tucholsky stellte 1926 fest: "Wer die Enge seiner Heimat ermessen will, reise. Wer die Enge seiner Zeit ermessen will, studiere Geschichte." Unsere historischen Themenabende gehen von der Gegenwart aus auf Zeitreise zu Fragen der überregionalen Geschichte und bereichern unsere Perspektiven auf Geschichte und Gegenwart.

"Wie man ein Volk einseift!" – Film und Literatur im "Dritten Reich"

Historischer Themenabend mit Dr. Torsten Reters

Kino und Literaturbetrieb wurden im „Dritten Reich” zu gewaltigen Unterhaltungs- und Propagandawaffen. Unter Goebbels wurde das Volk mithilfe der Kulturszene bei Laune gehalten. UFA-Stars wie Zarah Leander, Heinz Rühmann, Christina Söderbaum usw. dienten dem Regime als populäre Reklameträger. Viele Schriftsteller (u.a. Wiechert) flüchteten in die „Innere Emigration“ oder ließen ihre Stücke – wie etwa Fallada - in der verpönten Weimarer Republik spielen. Dr. Torsten Reters gibt Einblicke in Macht und Grenzen der NS-Propaganda.

Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (Zahle, was Du magst.)

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Torsten Reters 1.12.22 1* Do: 19:00-21:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B220
10-1203w@222
0.00 €
Anmeldung nicht nötig
Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!