Zum Inhaltsverzeichnis

Wir stellen ein

Projektleitung (m/w/d) Familienbildung

Zum nächstmöglichen Termin ist in der Bergischen Volkshochschule im Rahmen der Eltern-zeitvertretung die Stelle der

Projektleitung (m/w/d) Familienbildung

mit der vollen regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 39 Wochenstunden)

zweckbefristet für 24 Monate zu besetzen.

Die Bergische Volkshochschule ist die Weiterbildungseinrichtung der Bergischen Großstädte Solingen und Wuppertal. Hier wird öffentliche Weiterbildung für mehr als 500.000 Einwohnerinnen und Ein-wohner geplant und durchgeführt. Sie wird als Zweckverband mit Sitz in Solingen geführt.

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Organisation und Koordination von Bildungsangeboten, Fortbildungen und Qualifi-kationen im Bereich Eltern- und Familienbildung
  • Kooperation mit regionalen und überregionalen Partnern / Netzwerken / Multiplikatoren
  • Bedarfsermittlung und Entwicklung neuer Angebotsformen, die den gesellschaftlichen Än-derungen in Familie und Schule Rechnung tragen
  • Gewinnung und fachliche Begleitung von Kursleitungen
  • Erschließung neuer Zielgruppen durch entsprechende Konzepte, Formate und Projekte
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Weiterentwicklung und strategischen Ausrichtung der Bergischen Volkshochschule
  • Kursorientierte Beratung von Teilnehmer*innen
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit

Eine spätere Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium Frühpädagogik/Pädagogik der Kindheit oder vergleichba-res Studium mit dem Schwerpunkt Familienpädagogik und Pädagogik der Kindheit
  • Engagement für die Aufgabe, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und interkulturelle Kom-petenz
  • Fähigkeit zur Reflexion und Analyse pädagogischer Arbeit
  • Bereitschaft zur bedarfsorientierten Einteilung der Arbeitszeiten
  • Einsatz ggf. in beiden Städten

Wünschenswert:

  • Praktische Erfahrungen in der Eltern- und Familienbildung sowie Erwachsenenbildung

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein innovatives, modernes Team mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren
  • engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten, individuellen Qualifizierungsmöglich-keiten
  • ein engagiertes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit des Bezugs eines Jobtickets
  • Übernahmeoption wird in Aussicht gestellt

Stellenwert:

Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis EG 12 TVöD.

Die Bergische Volkshochschule fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt des-halb Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Her-kunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbungen geeig-neter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist aus organisatorischen Gründen nicht teilbar.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Email bis zum 15.10.2022 an:

susanne.pahl-beckmann@bergische-vhs.de

Hinweise:

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsge-setzes NRW. Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten Gleichgestellte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen die VHS-Leiterin, Frau Lenker, Telefon 0212 290-2883 und für formale Rückfragen Frau Pahl-Beckmann, Telefon 0212 290-2876 gerne zur Verfügung.